Projekt-Archiv


2010

Mit Künstlerfarben und Malbedarf die Werkstätten ausgestattet

Im Rahmen der diesjährigen Weihnachtsaktion unterstützt das Projekt farbe-hilft die Werkstatteinrichtungen der Lebenshilfe in Waldmössingen. Insgesamt 10 Künstlerkoffer bespickt mit Aquarell-, Acryl und ölfarben sowie einem feinen Pinselsortiment werden den Teilnehmern der Malkurse zur Verfügung gestellt. Dazu gehören weiter, bespannte Keilrahmen, Staffeleien zum Bemalen der Bilder und auch Arbeitskleidung.

 

Die Malkurse selbst werden vom bekannten Künstler Rèmy Trevisan professionell angeleitet und verhelfen den Behinderten Menschen zu einer bunten Abwechslung. Die daraus entstehenden Kunstwerke lassen sich sehen und werden in den Räumlichkeiten der Lebenshilfe ausgestellt.

 

In einer kleinen Feierstunde wurden die Künstlerfarben und Malutensilien an die Geschäfts- und Bereichsleitung der Lebenshilfe in Waldmössingen übergeben, die für die Spende überaus dankbar sind. In den neu bezogenden Räumlichkeiten des Integrations Gastronomiebetriebes „Zum Frieder“ und dem Cafe mit Kaffeerösterei „Cap@Cino“, wurden die Materialien überreicht.

Die Aktion „farbe hilft“ wurde bereits 2003 ins Leben gerufen und betreut seither jährlich soziale Pro- jekte in der Raumschaft. So z. B. auch bei der Stiftung St. Franziskus in Heiligenbronn. „Unsere Kunden begrüßen dies von Anfang an“, so Matthias Kaupp, Geschäftsführer der Dieter Kaupp GmbH.

Ziel von „farbe-hilft“ ist es, langfristig soziale Unterstützungsarbeit zu leisten, so Matthias Kaupp weiter. Für ihr soziales Engagement wurde die Firma Kaupp im vergangen Jahr im Rahmen einer Preisverlei- hung der Caritas als Preisträger bereits ausgezeichnet.



2009

Kunst für den guten Zweck

"Farbe hilft", eine Aktion der Firma Kaupp, mit der seit mittlerweile 6 Jahren die stiftung st. franziskus heiligenbronn unterstützt wird, setzt sich in diesem Jahr für die Spendenaktion "Wir machen Schule. Machen Sie mit." ein.

International bekannte Künstler aus der Region stellen auf Bitten der Firma Kaupp und der Stiftung Kunstwerke zur Verfügung, die in einer öffentlichen Versteigerung am 19. Dezember auf dem Rathausplatz der Stadt Schramberg an den Mann bzw. die Frau gebracht werden sollen. Die zu versteigernden Objekte wurden von Tobias Kammerer (Rottweil), Norbert Stockhus (Sulz), Jürgen Knubben (Rottweil) und Daniel Roth (Basel) für den guten Zweck bereitgestellt.

 

Das kostbarste Exponat kommt von dem gebürtigen Schramberger Daniel Roth. Roth gewann viele wichtige nationale und internationale Kunstpreise und stellte zuletzt in New York, Utrecht und Amsterdam aus.

 

Jürgen Knubben stellt eine Plastik zur Verfügung. Knubben erhielt u.a. den Kunstpreis der Stadt Bamberg und hielt Gastvorlesungen an der Universität Taipei in Taiwan. Seine Werke waren in zahlreichen Einzelausstellungen zu sehen und er beteiligte sich an Ausstellungen im In- und Ausland. 2007 erhielt er den Kulturpreis der Stadt Rottweil. 

 

Norbert Stockhus fasziniert durch seine hyperrealistischen Arbeiten und die akribische Genauigkeit seiner Technik. Bei der Versteigerung wird ein von ihm exklusiv für diese Aktion überarbeiteter Digitaldruck seines Gemäldes vom Wasserschloss in Sulz-Glatt unter den Hammer kommen. 

 

Tobias Kammerer erhielt zahlreiche internationale Preise, darunter auch die Pontifikatsmedaille der Päpstlichen Akademie im Vatikan. Seine Arbeiten finden europaweite Anerkennung, was sich beispielsweise darin äußert, dass Kammerer die Katharinenkirchen in Kiew (Ukraine) umfassend neugestaltete. Sein Aquarell "Figur am Strand" steht ebenfalls zur Versteigerung. 

Die Werke der Künstler werden in Kürze ausgestellt und können besichtigt werden. Ort und Zeit werden noch mitgeteilt. 

 

Die Versteigerung wird durchgeführt von dem bekannten Schramberger und anerkanntem Auktionator Peter Renz. Weitere Unterstützung für diese Aktion kommt vom Handels- und Gewerbeverein Schramberg (HGV) und der Stadt selbst. 

 

Am Rathaus wird ab Anfang Dezember ein großes Transparent hängen, um auf die Versteigerung aufmerksam zu machen. OB Herbert Zinell, der auch Botschafter der Spendenaktion "Wir machen Schule" ist, war sofort bereit, den "Dezember in verdunkelten Räumen zu verbringen, wenn wir damit diesen guten Zweck unterstützen können". Die Versteigerung selbst wird auf der Kunsteisbahn vor dem Rathausplatz stattfinden, die der HGV für diesen Zweck gern zur Verfügung stellt. 

 

Mit der Aktion "Farbe hilft" unterstützt die Firma Kaupp seit mittlerweile 6 Jahren die stiftung st. franziskus heiligenbronn. Die Besonderheit dieses Projektes ist, dass immer Mitarbeiter und Kunden an den gemeinsamen Aktionen beteiligt sind. Für dieses Engagement wurde Kaupp im Sommer des Jahres mit dem Mittelstandspreis für soziales Engagement des Landes Baden-Württemberg ausgezeichnet. 

 

In diesem Jahr unterstützt "Farbe hilft" mit der Kunstversteigerung die Spendenaktion "Wir machen Schule. Machen Sie mit." der stiftung st. franziskus heiligenbronn. In Heiligenbronn sollen zwei Schulen für sinnesbehinderte Kinder gebaut werden. 



2008

Malwettbewerb an Förderzentren zur Autolackierung Schramberg.

Für die diesjährige Weihnachtsaktion des Maler- und Lackierbetriebs Kaupp in Schramberg-Sulgen unter dem Motto „Farbe hilft“ wurde an den beiden Förderzentren der Stiftung St. Franziskus Heiligenbronn ein Malwettbewerb in mehreren Schulklassen durchgeführt. Die Siegerbilder werden nun von Kaupp auf zwei Dienstbusse der Stiftung auflackiert.

 

Schon mehrere Jahre engagiert sich die Firma Kaupp mit ihren Mitarbeitern in der Stiftung und hilft mit ihren Fachkompetenzen an Ort und Stelle. Dieses Jahr übernimmt das Lackierzentrum von Kaupp in Sulgen die Gestaltung zweier Kleinbusse der Stiftung. Das Ergebnis wird erstmals beim Adventsmarkt in Heiligenbronn am 2. Dezember zu sehen sein.

Hör- und sehgeschädigte Schüler aus den beiden Förderzentren in Heiligenbronn haben dazu an einem Malwettbewerb teilgenommen, der für diesen Zweck unter Mitwirkung des Referats Sozialmarketing der Stiftung veranstaltet wurde. Fünf Klassen an der Schule für Hörgeschädigte sowie zwei Klassen an der Schule für Blinde und Sehbehinderte von der ersten bis zur neunten Klasse beteiligten sich und über 70 Kunstwerke wurden von den 50 Schülern gemalt. Die Themen reichten von „Kinderwünschen“ und „Das bin ich“ bis zu „Mein Hund und ich“ oder „Trolle“.

 

Gesichtet und bewertet wurden die Bilder von den beiden Fahrzeuglackierer-Azubis der Firma Kaupp, Fabian Gotowy und Philipp Lapatz, und ihrem betreuenden Meister Markus Kienzle. Als Siegerbilder kürten sie die Werke von Jochen Stehle aus der 5. Klasse der Schule für Blinde und Sehbehinderte sowie von Chris Schäfer und Tristram Cvingl aus der 6. Klasse der Schule für Hörgeschädigte.

 

Das Lackiererteam von Kaupp sorgt nun nach der Wahl der beiden Siegerbilder gemeinsam mit der Malerwerkstatt der Stiftung auch für die übertragung der Bilder auf die Fahrzeuge und macht damit die Busse zu fahrenden Kunstwerken. Die Sozialpartnerschaft zwischen Firma Kaupp und Stiftung St. Franziskus erhält damit eine besondere visuelle Note.

 

Zum diesjährigen Weihnachtsmarkt der Stiftung St. Franziskus am 02.12.2008 im Kloster Heiligenbronn laden wir Sie herzlich ein.

 

Bei Glühwein, Zimtduft und Gebäck an unserem Aktionsstand „farbe-hilft“ können Sie sich in besinnlicherAtmosphäre auf die Weihnachtszeit einstimmen.



2007

Viele helfende Hände...

Neuer Eingangsbereich für St. Antonius

Für das Haus St. Antonius der Stiftung St. Franziskus in Rottweil haben wir im Flur- und Eingangsbereich die Wände und Decken neu gestaltet. Dabei wurden auch gleich die Türen sowie der Gipsstuck mit Hochglanz lackiert sowie die Bodenfliesen ausgebessert und neu verfugt. Auch vor den unschön gewordenen Pflanztrögen haben wir nicht Halt gemacht: Sie wurden saniert und mit neuem Blumenschmuck versehen.

 

Neues Treppenhaus für St. Michael

Im Haus St. Michael der Stiftung St. Franziskus in Heiligenbronn haben wir das aufwändigste, aber wohl schönste Projekt dieses Jahres in Arbeit. In Zusammenarbeit mit den Malern der Lehrwerkstatt und unseren Auszubildenden wird das Treppenhaus als Projektarbeit neu gestaltet: Von der Vorplanung bis zur Realisierung liegen die Arbeiten komplett in den Händen unserer Auszubildenden. Herr Heim und Herr Neudeck von der Stiftung begleiten die Aktion, während unser Herr Sommer die Umsetzung und Koordination vor Ort überwacht. So weit die Planung, die noch bis kurz vor Weihnachten andauert - um dann zwei Wochen vor den Feiertagen umgesetzt zu werden.

 

Weitere, realisierte Projekte

  • Sanierung der Nasszellen in Heiligenbronn
  • In Rottweil haben wir in Zusammenarbeit mit der Heimleiterin Beate Mayer den Eingangsbereich für das Haus St. Antonius gestaltet. 

 



2006

2006 haben wir für die Stiftung St. Franziskus ein Ausstellungssystem entwickelt. Durch die verstärkte Öffentlichkeitsarbeit kann eine höhere und nachhaltigere Sensibilisieren für die Nöte und Probleme des von der Stiftung betreuten Personenkreises erreicht werden.

 

Wir hoffen mit dieser Ausstellung neue Unterstützer und Freunde der Ziele

unserer Arbeit zu gewinnen: hilfebedürftige Menschen darin zu unterstützen, ihr Lebensglück zu gewinnen.



2005

Im Rahmen der Weihnachtsaktion haben wir mit unserem Malerteam verschiedene Räume des Förder- und Betreuungsbereichs (FuB) für schwer behinderte Menschen in der Stiftung Heiligenbronn, farblich neu gestaltet. Das Ergebnis kann sich sehen lassen.



2004

An Weihnachten 2004 haben wir erstmals auf Kundenpräsente verzichtet und dafür eine Spende an die Stiftung St. Franziskus in Heiligenbronn gemacht.



2003

Bei einem weiteren Einsatz von fleißigen Mitarbeitern der Firma Kaupp wurde das Zaunprojekt, das im Herbst begonnen wurde, fertig gestellt. Jetzt haben die Heimbewohnern die Möglichkeit im Grünen die Natur zu genießen.



Betriebswanderung und Unterstützung St. Franziskus

2003 haben wir einen schönen Sommertag genutzt, um mit dem Großteil der Belegschaft eine Wanderung rund um Schramberg zu unternehmen. Besucht und besichtigt wurde unterwegs auch das Kloster und die Stiftung St. Franziskus in Heiligenbronn. 

 

Andreas Precht, Referent für Sozialmarketing der Stiftung St. Franziskus gab uns Einblicke in die Aufgaben der Stiftung. Auch konnten wir eine Tagesgruppe besuchen. 

 

Mit einer Materialspende und der Hilfe beim Aufbau eines Begrenzungszauns hat sich sich die Firma Kaupp bei der Stiftung in Heiligenbronn bedankt.



Farbe Hilft ist ein Sozialprojekt der KAUPP Unternehmensgruppe.


Kaupp GmbH

Max-Planck-Straße 25

78713 Schramberg-Sulgen

Telefon 07422 9933-0

Telefax 07422 9933-150

www.kaupp-gmbh.com